Aktion «Bäumiges Seeland»

Tausend neue Hochstämmer für unsere Landschaft. Pro Natura bietet junge Hochstamm-Obstbäume zu exklusiven Preisen an. Machen Sie mit!

Was wäre das Seeland ohne seine Obstbäume! Stattliche Hochstammbäume prägen die Landschaft und erfreuen uns mit ihren Formen, Farben und Früchten – und sie bilden die ökologische Lebensgrundlage für eine vielfältige Tierwelt.

Allerdings sind in den letzten 50 Jahren in der Schweiz 80% der Hochstamm-Obstbäume verschwunden, denn sie benötigen Platz und Pflege. Auch im Seeland droht das schleichende Verschwinden: Viele Bäume kommen in die Jahre, der Ertrag ist nicht mehr von Interesse, die Äste werden brüchig. Ein alter Baum nach dem andern wird beseitigt, und längst nicht ein jeder wird ersetzt. Deshalb startet Pro Natura Seeland die Aktion «Bäumiges Seeland» mit dem Ziel, in den nächsten Jahren tausend neue Hochstamm-Obstbäume zu pflanzen.

 

Alle können mitmachen

Landwirte, Landeigentümerinnen und -eigentümer, Gärtner, Vereine, Schulen... welche neue Bäume pflanzen und pflegen möchten, profitieren von den günstigen Angeboten.

Menschen, welche nicht selber Bäume pflanzen können, haben die Möglichkeit, das Engagement von Pro Natura zur Rettung und Pflege alter Bäume, respektive zur Pflanzung neuer Bäume im Berner Seeland mit einer Spende zu unterstützen.

 

Die Bäume

Im Sortiment sind traditionelle aber auch neuere Apfel-, Birnen- und Zwetschgen-Sorten, welche eher robust, pflegeleicht und wenig anfällig gegenüber Feuerbrand sind. Dieses Jahr sind neu auch Spezialmostapfel-Sorten und Nussbäume im Angebot. Zur Wahl stehen konventionell produzierte Bäume oder Bäume aus biologischer Produktion.

In diesem Jahr sind die Apfelsorten "Disovery", "Retina" und "Alant" - die Obstsorte des Jahres 2014 von Fructus sowie die Birnensorte "Schöne Helene" neu im Sortiment. 

Apfelsorten (Konventionell und Bio)

 

Sorten

Baum-
eigenschaften

Frucht-eigenschaften

Verwendung und Lagerfähigkeit

 

                  
Boskoop  grün Kräftiger Wuchs, Alternanz, schlechter Pollenspender. Grün, berostet, saftig;
Pflückreife: Sept. – Okt.

Geeigneter Tafel-, Koch-, und Mostapfel; Naturlager bis Ende Nov.

 

 

Boskoop

rot

Kräftiger Wuchs, Alternanz, schlechter Pollenspender. Rot, berostet, saftig;
Pflückreife: Sept. – Okt.

Geeigneter Tafel-, Koch-, und Mostapfel; Naturlager bis Ende Nov.

 

 
Florina

Starker Wuchs.

Guter Befruchter von Boskoop rot und grün.

Schorfresistent.

Gelbgrün mit roter Deckfarbe, saftig, knackig, süss-säuerlich;
Pflückreife Ende Sept.-Mitte Okt.

 

Geeigneter Most- und Tafelapfel zum Dörren und Kochen; Naturlager bis Ende Dez.  
Topaz

Schwach bis mittelstarker Wuchs.

Schorfresistent.

Mittelgross, gelborange mit orangeroter verwaschener Deckfarbe, sehr saftig und fest;
Pflückreife Mitte Okt.

 

Geeigneter Tafelapfel;
Lagerung bis Ende Dez.
 
Rubinola

Mittlerer Ertrag.

Schorfresistent.

Gelborange mit roter, verwaschener Deckfarbe, saftig, süss-säuerlich;
Pflückzeit Sept.

 

Geeigneter Most- und Tafelapfel;
Lagerung im Naturlager bis Ende Okt.
 
Ariwa

Schwacher Wuchs.

Schorf- und mehltauresistent.

Grüngelb mit orangeroter Deckfarbe, saftig, aromatisch;
Pflückzeit Mitte Sept. – Anfang Okt.

 

Geeigneter Tafelapfel;
Naturlager bis Ende Dez.
 
Discovery

Kleiner Wuchs. Schorf- und mehltau-restistent.

Gelb mit rosaroter Färbung; saftig, leicht säuerlich, Pflückzeit Mitte August – Anfang Sept.

 

Geeigneter Tafelapfel; wertvolle Frühsorte,  Naturlager bis Mitte Aug.-Sept.  
Retina

Starker Wuchs. Hoher Ertrag, starke Alternanz. Schorfresistent.

Mittelgross, grüngelb mit dunkelroter Deckfarbe; kräftig, süss-säuerlich; Pflückzeit Ende Aug.

 

Geeigneter aromatischer Tafelapfel; Naturlager bis Anfang Okt.  

Alant -  Fructus- Obstsorte des Jahres 2014!

(nur. Konv.)

Alte Sorte. Mittelstarker Wuchs. Mittlere Alternanz. Schorfresistent.

Grüngelb mit roter Deckfarbe; aromatisch, säuerlich; Pflückzeit Mitte Sept.

 

Geeignenter Tafel-, Koch- und Mostapfel.  
Spezialmostapfel-Sorten (Konventionell)

 

Sorten

Baum-
eigenschaften

Frucht-eigenschaften Verwendung und Lagerfähigkeit                   
Bohnapfel

Schlechter
Befruchter, nicht für Höhenlagen geeignet.

Mittelgross bis
klein, grün mit dunkelbraunroter Deckfarbe, saftig, etwas herb, säuerlich;
Pflückreife Mitte Okt. bis Anfang Nov.
 
Geeigneter Mostapfel.  
Grauer Hordapfel Alte Sorte.

Klein, gelbgrün,
leicht gerötet, fruchtig, herb, kräftige Säure;
Pflückreife Okt.

 

Geeigneter Mostapfel.  

Heimenhofer

Alte Sorte.

Mittelgross, grüngelb
mit roter Deckfarbe, fruchtig, ausgewogen-säuerlich;
Pflückreife Ende Okt.

 

Geeigneter Tafel- und
Mostapfel.
 

Reanda

Wuchs mittelstark.

Mehltau- und
schorfresistent.

Mittelgross, gelb mit
roter Deckfarbe, saftig, süss-säuerlich, aromatisch;
Pflückreife Mitte Sept.

 

Geeigneter Tafel- und
Mostapfel.
 
Remo

Wuchs schwach.

Mehltau- und
schorfresistent.

Mittelgross,
purpurrot geflammt, saftig, herbsäuerlich, aromatisch;
Pflückreife Mitte Sept.

 

Geeigneter Mostapfel.  
Rewena

Wuchs mittelstark.

Mehltau- und
schorfresistent.

Mittelgross, gelbgrün
mit kräftiger roter Deckfarbe, fest, saftig, aromatisch, säuerlich;
Pflückreife Anfang-Mitte Okt.

 

Geeigneter Tafel- und
Mostapfel;

Genussreife Jan.
 
Schneiderapfel 

Einsatz als Stammbildner, schlechter Pollenspender (triploid).

Allgemein robuste Sorte.

 

Mittelgross, gelbgrün
mit roter Deckfarbe, saftig, säuerlich;
Pflückreife Anfang Okt.
Geeigneter, Koch- und
Mostapfel.
 
Birnensorten (Konventionell und Bio)

 

Sorten

Baum-
eigenschaften

Frucht-eigenschaften

Verwendung und Lagerfähigkeit

 

                  
Alexander Lucas

Mittelstarker Wuchs; schlechter Pollenspender (triploid).

 

Grün, süss, meist etwas herb;
Pflückzeit Anfang Okt.
Geeignete Tafel- und Kochbirne.  
Harrow Sweet Wuchs mittelstark.

Mittelgross, gelbgrün, fest, saftig, süsslich;
Pflückreife Ende Sept – Anfang Okt.

 

Geeignete Tafelbirne;
Naturlager bis Ende Oktober.
 

Schmelzende von Thirriot

(nur Konv.)

Mittelstarker Wuchs.

Klein-mittelgross, schmelzend, fein, saftig, süss, parfümiert;
Pflückreife Ende Sept.

 

Geeigneter Most- und Tafelapfel zum Dörren und Kochen; Naturlager bis Ende Dez.  

Schöne Helene

(nur Bio.)

Schwacher bis mittelstarker Wuchs.

Nicht anfällig für Schorf.

Längliche Frucht, grüne Grundfarbe, sonnenseits leuchtend rot; Pflückreife Sept.

 

Edle Herbst-Winter-Tafelbirne; Naturlager bis März.  
Zwetschgen/Pflaumen-Sorten (Konventionell und Bio)

 

Sorten

Baum-
eigenschaften

Frucht-

eigenschaften

Verwendung und Lagerfähigkeit

 

                  
Bühler Selbstfruchtbar.

Mittelgross, fest, saftig, süss-säuerlich gewürzt. Stein teilweise
schlecht lösend;
 Pflückzeit Ende Aug.

 

Geeignete Tafel- und Brennzwetschge.  
Basler Hauszwetschge Selbstfruchtbar.

Mittelgross, dunkelblau, fest, süss-säuerlich, gutes Aroma. Gut
steinlösend;
Pflückreife Anfang bis Ende Sept.

 

Geeignete Tafel- und Brennzwetschge.  
Zuckerpflaume (Berudge) Selbstfruchtbar.

Klein, gelbrot, süss;
Pflückreife Aug.

 

Geeignete Tafel- und Brennpflaume.  
Damassine Selbstfruchtbar.

Klein, rot-violett. Gut steinlösend;
Pflückreife Mitte August.

 

Geeignete Tafel-, Koch- und Brennpflaume.  
Löhrpflaume Selbstfruchtbar.

Klein, gelb-rot, weich, süss, saftig, aromatisch. Gut steinlösend;
Pflückreife Mitte Aug.-Anfang Sept.

 

Geeignete Tafel-, Koch- und Brennpflaume.  
Nussbaumsorten (Konventionell und Bio)

 

Sorten

Baum-
eigenschaften

Frucht-

eigenschaften

 

         

Franquette

Starker Wuchs, wenig krankheitsanfällig,  frosttolerant.

Für sehr hohe Erträge bedarf Franquette einer Befruchtersorte wichtig (Meylanaise).

 

Mittelgrosse Nuss,
vollkernig, gut knack- und auskernbar.

Ausgezeichneter Geschmack.

 

Meylanaise 

Wenig Krankheitsanfällig. Sehr wertvolle Befruchtersorte für Franquette.

Mittelgrosse Nuss, rundlich, eher dünnschalig, vollkernig, leicht knack- und auskernbar.

Guter Geschmack mit angenehmer Süsse.

Guter Geschmack mit angenehmer Süsse.

 

 

Die Preise (2015)

Dank dem grosszügigen Entgegenkommen der Lieferanten und einem Beitrag von Pro Natura Seeland können die Bäume zu günstigen Preisen angeboten werden. Die Anzahl Ihrer Bestellung ist unbegrenzt, aber es werden nur Bäume für den Eigengebrauch abgegeben, kein Weiterverkauf!

 

Konventionelle Apfel-, Birnen- und Zwetschgen-Bäime: CHF 40.– / Stück
Konventionelle Spezialmostapfel-Bäume: CHF 52.- / Stück
Konventionelle Nussbäume (Stamm-Umfang 8/10 cm): CHF 61.- / Stück
Bio-Bäume Äpfel-, Birnen- und Zwetschgen: CHF 58.– / Stück
Bio-Nussbäume (Stamm-Umfang 6/8 cm): CHF 71.- / Stück

 

Die Verpflichtung

Mit der Pflanzung eines jeden Hochstamm-Obstbaums leisten Sie einen wertvollen Beitrag für Natur und Landschaft in unserer Heimat. Sie übernehmen aber auch die Verantwortung, dass der Baum langfristig stehen bleibt und fachgerecht gepflegt wird. Zudem erwarten wir von Ihnen eine sorgfältige Pflanzung und empfehlen Ihnen die Bäume mitsamt Mäuseschutz zu pflanzen, damit die Bäume optimal gedeihen können. Drahtgeflecht für den Mäuseschutz, Anti-Knabb Stammschutz und Pfosten zur Pflanzung können ebenfalls bestellt und am Abhol-Tag vor Ort gekauft werden. Beim Abholen erhalten Sie von uns zudem eine detaillierte Pflanzanleitung.

 

Zubehör für die Pflanzung

Mit der Bestellung der Bäume können Sie folgendes Zubehör für die Pflanzung bestellen:

 

Pfosten (Fichte, imprägniert, Ø 7-8 cm 250 cm): CHF 9.– / Stück
Mäuseschutz (Drahtgeflecht 190x200 cm): CHF 15.- / Stück
Stammschutz (Anti-Knabb 120 cm): CHF 3.- / Stück

 

Nistkästen für Brutvögel

Hochstamm-Obstgärten sind wertvolle Lebensräume für Brutvögel. Nistkästen können jenen Vögeln helfen, die zum Brüten auf Höhlen angewiesen sind wie z.B. Meisen, Gartenrotschwanz oder Trauerschnäpper. Sie können folgenden Nistkasten bei uns bestellen (nur solange Vorrat):

 

Nistkasten aus Holz (13x17x28 cm): CHF 15.– / Stück

 

Die Bestellung

Die Informationen zur Bestellung im Herbst 2016 werden ab August 2016 aufgeschaltet.

 

Die Logistik

Die bestellten Bäume sind selber abzuholen und beim Bezug vor Ort bar zu bezahlen.

Ort: Baumschule von Dach AG, Jägerweg 20, 3250 Lyss

> Anfahrtsplan 

 

Daten

Die Informationen zu den Daten im Herbst 2016 werden ab Mai 2016 aufgeschaltet.

 

 

Wir bitten zu beachten

Die Bestellung ist verbindlich. Sie verpflichten sich, die Bäume rechtzeitig abzuholen und direkt vor Ort zu bezahlen. Durch nicht abgeholte Bäume verursachte Unkosten oder Nachlieferungen werden in Rechnung gestellt.

 

Die Anmerkungen

Die von Pro Natura Seeland angebotenen Bäume sind zur Pflanzung in der Region bestimmt und auch entsprechend ausgesucht. Der Transport nach ausserhalb des Berner Seelands entspricht nicht der Projektidee.

 

Pro Natura setzt sich für den Erhalt von Hochstamm-Obstbäumen in der ganzen Schweiz ein. Sie ist Mitglied und Mitbegründerin des Labels «Hochstamm Suisse».