Region Thun

 

Kontakt

Suzanne Albrecht, Präsidentin
Lauenenweg 22B, 3600 Thun
Tel. 079 352 93 07
sa-bw@hispeed.ch

Konto: 30-38118-3 (Pro Natura Region Thun, 3600 Thun)
IBAN: CH53 0870 4018 6890 2814 5

 

 

Bei Fragen wenden Sie sich an pronaturaregionthun@gmx.ch

 

 

Wir freuen uns, Sie an unserer Hauptversammlung 2017 am MIttwoch, 5. April 2016 um 19.30 Uhr begrüssen zu dürfen.

 

Sie findet im Restaurant Rathaus im Velschensaal im Dachstock statt.

 

Vortrag von Christian Willisch, Wildtierbiologe. Sein Referat zum König der Wälder, dem Rothirsch, und zu den laufenden Forschungsprojekten, werden wir im 2. Teil hören.

 

Exkursionen

Sonntag, 23. Juli 2017, Wachseldornmoos, Projekt Moorregeneration

Freitag, 18. August 2017, Fledermäuse in der Stadt Thun

Detail dazu findet Ihr unter der Rubrik Exkursionen.

 

 

Vorstand
Vorstandsmitglieder

 

Präsidium

Suzanne Albrecht

Vizepräsidium und Protokoll

Reto Vannini

Kasse

Alfred Locher

Sektretariat

Claudia Dähler

Beisitz

Roland Wenger

 

Roland Santschi

 

Madeleine Basler

Exkursionen

Sonntag, 23. Juli 2017, Wachseldornmoos, Projekt Moorregeneration

 

Das Wachseldornmoos ist teilweise ein Hochmoor und ein Flachmoor von nationaler Bedeutung. Mit der 1. Etappe, der Wegverlegung, soll die hydrologische Verbesserung des Hochmoors ermöglicht werden. Diese Etappe ist nun abgeschlossen und kann vor Ort besichtigt werden.

 

Leitung: Thomas Leu, Abteilung Naturförderung Kanton Bern.

 

Treffpunkt: 10.45 Uhr beim Parkplatz Wohn- und Pflegeheim Schibistein, Heimenschwand. Parkplätze sind vorhanden. Mit Bus Nr. 42/44 bis Hinterägerten, Heimenschwand: Ankunft 10.36 Uhr (10.03 ab Thun Bahnhof).

 

Dauer: Die Begehung dauert ca. 2.5 Stunden.

 

Ausrüstung: Gute Schuhe, Regenschutz / Sonnenhut, Feldstecher / Fotoapparat, etwas Zwischen-Verpflegung nach Bedarf.

 

Anmeldung: Erforderlich bis Mittwoch 16. Juli 2017 per E-Mail an:

sa-bw@hispeed.ch oder Tel. 079 352 93 07, die Anzahl Teilnehmende ist beschränkt.

 

Kosten: gratis, kleiner Unkostenbeitrag freut uns.

Freitag, 18. August 2017, Fledermäuse in der Stadt Thun

 

Mit einem Fledermausexperten sind wir auf nächtlicher Pirsch unterwegs in Thun Schadaupark, auf der Suche nach den nachtaktiven Tieren.

 

Leitung: Rob van der Es, Fledermausexperte aus Toffen.

 

Treffpunkt: Schiffländte Thun.

 

Dauer: 20.00 bis ca. 22.00 Uhr.

 

Ausrüstung: Getränke und Zwischenverpflegung nach Bedarf, gute Schuhe, je nach Witterung geeignete Kleider.

 

Anmeldung: Erforderlich bis Mittwoch 10. August 2017 per E-Mail an:

sa-bw@hispeed.ch oder Tel. 079 352 93 07, die Anzahl Teilnehmende ist beschränkt.

 

Verschiebedatum: Bei ungünstigem Wetter wird die Exkursion in Form eines Vortrages gehalten.

 

Kosten: gratis, kleiner Unkostenbeitrag freut uns.

Arbeitseinsätze
Arbeitseinsätze 2017
Jugendgruppe JUNA Alpendohlen

Übers ganze Jahr serviert - ein farbiges, gesundes Menu für Kinder und Jugendliche


Für Kinder ab 6 Jahren und Jugendliche bietet die Jugendnaturschutzgruppe JUNA Alpendohlen Thun vielfältige Aktivitäten in der Natur.

Ob Wildtierbeobachtung, geheimnisvolle Spurensuche, zusammen den Wald entdecken oder erlebnisreiche Pfingstlager - Spass und Spannung sind garantiert!

 

Wenn Du aktiv mitmachen willst, dann melde dich bei Madeleine Basler, Bühlweg 2, 3638 Blumenstein

Tel. 033 356 34 27 / 079 687 18 56

Email alpendohlen@bluewin.ch

www.juna-alpendohlen.jimdo.com

LeiterInnen JUNA Alpendohlen Thun
Wir suchen dich!.pdf Wir suchen dich!.pdf (1,3 MiB)
Schutzgebiete

Gwattmösli - Gwattmoos, Thun

Bereits 1985 erwarb Pro Natura Bern das 6000 m2 grosse Gwattmösli, das seit 1986 als kantonales Naturschutzgebiet anerkannt ist. Es ist ganzjährig zugänglich und geeignet zur Beobachtung von Amphibien und Libellen. Im 2013 konnte das Gebiet um 1.5 ha Fläche erweitert werden.

Schintere, Lerchenfeld

Im 2001 erwarb Pro Natura Bern und Region Thun vom VBS das Areal der ehemaligen Kiesgrube mit einem Grundwasserweiher, In den folgenden Jahren erstellten die neuen Eigentümer fünf neue Weiher und mehrere Rundsteinmauern, pflanzten Hecken und legten Kleinstrukturen an. Der Publikumsteil ist ganzjährig zugänglich. 

Projekte

Amphibienschutzzaun Waffenplatz, Thun

 

Orchideenwiese