Lernen in der Natur © Sebastian Wälti

Lernort in der Natur

Für Schulen und Gruppen

Draussen lernen mit direktem Bezug zur Natur schafft Erlebnisse, die beeindrucken und haften bleiben. Unser ausserschulische Lernort ist ideal um die Natur hautnah zu erleben, sowohl für Schulen aber auch für Gruppen und Teamevents.

Schulen können Führungen und Animationen mit Fachpersonen buchen, das Freilandlabor für eigene Projekte mieten oder Einführungskurse für Lehrpersonen oder Kollegiumsweiterbildungen besuchen.
Vereine und Firmen können ihren Anlass bei uns mit spannenden Führungen zur Naturoase, zur Geschichte der Aare oder zur Tier- und Pflanzenwelt der Auenlandschaft sowie mit einem Apéro bereichern (Infos weiter unten).

Führungen und Animationen

Unsere Führungen und Animationen sind didaktisch aufgebaut, orientieren sich am Lehrplan 21 und dauern 2-3 Stunden. Vor der Führung erhalten sie zudem Unterlagen für die Vor- und Nachbereitung zugeschickt. Zum Anmelden benutzen sie bitte den Link in der grünen Box.

Eine Zusammenstellung aller Führungen und weitere Infos als PDF finden Sie über den Link in der grünen Box. Aus folgenden Themen können Sie auswählen:

Führungen für Schulen:
25 Personen 2-3 h: 150.-
zum Ausstellungsthema: 50.-

Führungen für Gruppen:
25 Personen 1,5 h: 200.-


@email
078 781 82 47



Alle Vögel sind schon da (Aktuell zur Ausstellung, reduzierter Preis)

Mit allen Sinnen machen wir uns auf Vogelpirsch! Zahlreiche Spuren der Vögel verraten, dass sie im Eichholz zu Hause sind. Wer entdeckt eine Feder? Warum sind unsere alten Bäume voller Löcher? Wie bemerken wir einen Vogel ohne ihn zu sehen? Wir hören bewusst auf Vogelstimmen und versuchen sie zu unterscheiden. Wir erfahren Besonderheiten einzelner heimischer Vögel und beobachten und bestimmen sie. Dazu üben wir den Umgang mit Feldstechern. Wir erforschen das Reservat und entdecken, was unsere Vögel in ihrem Lebensraum brauchen. Auf Wunsch vertiefen wir bei dieser Führung ein ausgewähltes Thema (Nestbau, Ernährung, schlaue Krähen, …). PDF dazu s. Link in grüner Box

Was lebt im Teich?

Das Erforschen und genaue Beobachten des Teiches stehen im Zentrum dieser Führung. Mit allen Sinnen lernen wir zuerst das Reservat als Lebensraum vieler Tiere und Pflanzen kennen. Mit Netz und Kessel ausgerüstet untersuchen wir anschliessend die Teiche des Eichholz. Wer lebt zuerst im Wasser und verlässt es irgendwann, um davonzufliegen? Welcher Räuber ist perfekt getarnt? Wie atmet eine Schnecke? Wir beobachten unter der Lupe die Vielfalt der Wassertiere und bestimmen sie. Wir entdecken ihre Besonderheiten und lernen Anpassungen der Tiere an das Leben unter Wasser und an Land kennen. PDF dazu s. Link in grüner Box

Experimentieren mit Wasser (ab 4. Klasse)

Menschen nutzen seit jeher die Eigenschaften des Wassers im Alltag. Wie und zu welchem Zweck tun sie das? Wir beschäftigen uns in Gruppen mit Wasserphänomenen (Heronsbrunnen, Springbrunnen, Siphon, …) und versuchen, eine Erklärung dafür zu finden. Wir untersuchen, wie Wasser in verschiedenen Materialien versickert und erfahren, wie dadurch Quellen und trinkbares Grundwasser entstehen. Beim Tüfteln mit Wasserrädern erkennen wir, worauf es bei der Nutzung der Wasserkraft ankommt. Wie können wir eine Turbine effizient antreiben? Zum Abschluss lassen wir eine Rakete starten, die nur mit Wasser funktioniert. PDF dazu s. Link in grüner Box

Bunte Welt der Aaresteine

Die bunte Welt der Aaresteine lädt zum Eintauchen, Forschen, Spielen und Verweilen ein! Wir sammeln Steine und erfahren ihre Vielfalt indem wir ihre Eigenschaften untersuchen und sie nach diesen ordnen. Wir lernen ihre Merkmale kennen, bauen und gestalten mit den Steinen. Warum gibt es Steine in verschiedenen Grössen? Warum sind manche eckig, andere rund? Beim Schleifen unserer gefundenen Steine entdecken wir, wie sie im Innern aussehen. Im Zyklus 2 werden ihre Eigenschaften so genau erforscht, dass sie auf einfache Art und Weise bestimmt werden können. Zudem geht es darum, welche Steine bei uns in der Aare vorkommen und wie sie den Weg hierhin gefunden haben. PDF dazu s. Link in grüner Box

Tierdetektive auf Spurensuche (ganzjährig möglich)

Wer hat an der Nuss genagt? Von wem ist dieser Pfotenabdruck? Wer hat hier sein Nest gebaut? Tiere zu beobachten ist nicht einfach, aber ihre Spuren verraten ihre Anwesenheit. Frass- und Kotspuren, Nest- und Wohnbauten, Trittsiegel und Kratzspuren oder ein Büschel Haare - wir lernen unterschiedliche Arten von Spuren kennen, untersuchen sie und ordnen sie den Tieren zu. Eine Spur konserviert jedes Kind, um sie nach Hause zu nehmen: in Form eines Gipsabdrucks oder eines Neocolor-Abriebs (bitte absprechen). Mit geschärftem Blick gehen wir auf Spurensuche im Reservat und erfahren Spannendes über dessen Bewohner. PDF dazu s. Link in grüner Box

Fledermäuse – faszinierend und geheimnisvoll

Bei einer Abendführung erkunden und beobachten wir verschiedene Fledermäuse in ihrem Lebensraum. Im ersten Teil der Führung lernen wir die einzigen fliegenden Säugetiere auf spielerische und erlebnisreiche Art und Weise näher kennen. Sind Fledermäuse blind? Wo sind sie tagsüber? Wie jagen sie? Finden wir ihre Spuren? Während dem Eindunkeln beginnen dann auch die Fledermäuse aktiv zu werden. Wir gehen entlang der Aare und im Reservat auf Pirsch. Mit dem Bat-Detector können wir die Ultraschall-Rufe der Fledermäuse hören und sehen mit etwas Glück die Zwerg- oder Wasserfledermaus am Abendhimmel. PDF dazu s. Link in grüner Box

Folgende Animatura-Angebote von Pro Natura sind bei uns im Zentrum möglich:

Wildbienen – Die grosse Welt der kleinen Bienen

In der Schweiz gibt es rund 600 Bienenarten, aber die Meisten von uns kennen nur gerade eine davon: die Honigbiene. Im Unterschied zur Honigbiene lebt die Mehrheit der Wildbienen nicht in einem Staat, sondern als unauffällige Einsiedlerinnen. Sie nisten in sandigen Böden, in Schneckenhäusern, bohren Löcher in Totholz, bauen Nester in Pflanzenstängeln oder in Trockenmauern. (Inhalte der Animation)

Biber – Baumeister unserer Flüsse

Auf dieser Animation lernen die Kinder mithilfe der Aktivitäten und Anschauungsmaterialien das grössten Nagetiers der Schweiz kennen. Sie erhalten einen Einblick in sein Verhalten, seine Biologie, seine Ansprüche an den Lebensraum, wie er diesen umgestaltet und welche Auswirkungen das auf andere Arten hat. (Inhalte der Animation)

Amphibien – Im Reich des Froschkönigs

In spielerischer Form lernen die Schülerinnen und Schüler die Entwicklung, die Fortbewegungsarten, die Rufe, Körpermerkmale und Lebensräume der Frösche und Kröten kennen. (Inhalte der Animation)

Blumenwiesen – Quer durchs Blumenmeer

Tauchen Sie mit Ihrer Klasse in ein spannendes Universum voller Farben, Formen und Düfte und erleben Sie die Geheimnisse und Zusammenhänge im Lebensnetz Wiese. (Inhalte der Animation)

Mit Freude die Natur entdecken

Freilandlabor mieten

Schulen und Jugendgruppen können das Zentrum und das Natur-Reservat als Freilandlabor nutzen für eine selbständige Führung, einen Projekttag oder gar eine Projektwoche. Die Anlage umfasst das Naturreservat mit den Teichen, den grossen Ausstellungsraum und die Arena. Material wie Netze, Eimer, Bestimmungskärtchen, Lupen oder Binokulare werden zur Verfügung gestellt. Feldstecher, Beamer und Mikroskope können ebenfalls ausgeliehen werden. Auswärtige Schulen finden im nahegelegenen Camping Eichholz die Möglichkeit zur Unterbringung und Verpflegung.

Kosten: Fr. 40.- für den Halbtag oder Fr. 80.- (ganzer Tag)
Schulen die Mitglied im Verein Naturzentrum Eichholz sind benutzen das Zentrum gratis bzw. zum halben Preis (ganzer Tag).

Lehrerfortbildungskurse

In Zusammenarbeit mit der PH Bern (Angebotsnr PH: 21.161.241.01) organisieren wir einen Einführungskurs für Lehrpersonen. Sie lernen das Reservat Eichholz und das pädagogische Angebot des Zentrums kennen, so dass Sie mit Ihrer Klasse bei einem Besuch von diesem ausserschulischen Lernort viel profitieren können.
Ebenso finden Einführungskurse zur Lehrkunst anhand des Themas Lebensraum Teich statt (Angebotsnr PH: 21.161.242.01).

Weitere Infos finden sie auf hier oder auf der Webseite der PH Bern

Oder Sie buchen mit ihrem Kollegium eine Einführung ins Reservat Eichholz und unsere Angebote für Schulen. In 2-3 Stunden lernen Sie die wechselvolle Geschichte der Naturoase kennen und erleben hautnah, welche Themen Sie mit ihrer Klasse bei uns behandeln können. Für Anmeldung oder nähere Informationen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.

Gruppen und Teamevent

Der besondere Teamevent im Eichholz (c) Nicolas Dussex
Der besondere Teamevent im Eichholz

Suchen Sie das Besondere für ihren Teamevent, Firmenausflug oder Vereinsanlass? Eine Führung im Pro Natura Zentrum gibt überraschende Natureinblicke: Wussten Sie, dass es neben der Honigbiene über 600 Wildbienen gibt? Dass die Aare im Belpmoos einmal über 500 m breit war? Dass im Reservat Eichholz die Schweizer Meisterschaft in Leichtathletik stattfand? Oder dass Biber und Fischotter oft im Eichholz anzutreffen sind? Gerne bieten wir Ihnen eine spannende Führung zu Ihrem Anlass, auf Wunsch auch mit einem Apéro vom Restaurant Serini. Natürlich können Sie das Zentrum auch für eine Retraite oder Betriebsfest mieten.

Das könnte sie auch interessieren

Mieten Sie das Zen­trum Eichholz

Suchen Sie den perfekten Ort für ihr Fest oder ihren…

Artikel

Zen­trum Eichholz

Besuchen Sie das Pro Natura Zentrum Eichholz, unsere…

Artikel

Anmel­dung Schulen und Gruppen

Hier können sie sich anmelden für Führungen und Animationen,…

Animatura