Blick in die Ausstellung

Programm und Ausstellung

Das Pro Natura Zentrum Eichholz bietet spannende Naturerlebnisse für Gross und Klein. Unser umfangreiches Programm richtet sich an Kinder, Familien und naturinteressierte Erwachsene. Bis Ende Oktober 2022 ist die Ausstellung "Zauneidechse - Alles in Ordnung?" des Naturmuseums Luzern und der Albert Koechlin Stiftung bei uns zu Gast.

Programm und Anlässe

Mit Spiel und Spass die Spuren der Biber erkunden, essbare Wildpflanzen erkennen und zubereiten, den Fledermäusen in der Dämmerung begegnen oder Sagen und Märchen lauschen: Das Programm des Zentrums bietet eine breite Vielfalt an Exkursionen, Führungen, Workshops, Vorträgen und Konzerten. Wollen Sie nichts verpassen? Dann bestellen Sie das gedruckte Programm, das zweimal jährlich erscheint oder abonnieren Sie unseren Newsletter. Im Veranstaltungskalender von Pro Natura Bern finden Sie mit dem Stichwort Eichholz alle unsere Anlässe aufgelistet. Alle Angebote für Kinder finden Sie auch auf der Webseite des Fägers - Ferienpass der Stadt Bern mit demselben Stichwort.

Das neue Programm 2022 erscheint Ende Februar und Ende Juni

Forum Eichholz

Das Forum bietet spannende Vorträge jeweils einmal im Monat an einem Freitag abend um 19.30 Uhr zu diversen Themen rund um die Natur. Für 2022 sind 4 Foren zu den Themen Stadtbalkon als Ort der Biodiversität, Abenteuer Forschung, das Universum und ich sowie Wunderwelt der Käfer geplant. Die Daten sind 20. Mai, 24. Juni, 19. August und 16. September.

Das Programm bestellen Sie hier:
Pro Natura Zentrum Eichholz
Strandweg 60
3084 Wabern




Ausstellung "Zauneidechse - Alles in Ordnung?"

(c) Nicolas Dussex
Blick in die Ausstellung

Man muss genau hinschauen. Die Zauneidechse lebt meist im Verborgenen. Sie liebt Asthaufen, Altgrasflächen, sonnengewärmte Sandhaufen – und natürlich fette Käfer, die ihr vor die Nase laufen. Doch nichts ist in Ordnung: Die Zauneidechse steht auf der Roten Liste der bedrohten Tierarten. In unserer stark genutzten Umwelt verschwinden ihre Lebensräume.

Die meisten unserer einheimischen Reptilien sind mehr oder weniger stark gefährdet: Nicht weniger als elf von vierzehn Arten stehen auf der «Roten Liste bedrohter Tier- und Pflanzenarten». Unter ihnen ist auch die Zauneidechse. Obwohl sie seit 1967 geschützt ist, nimmt ihr Bestand laufend ab.

Von Ende April bis Ende Oktober

Die Sonderausstellung, die vom Natur-Museum Luzern und der Albert Koechlin Stiftung erarbeitet wurde, wird im Pro Natura Zentrum Eichholz vom 30. April bis zum 29. Oktober 2022 zu sehen sein. Sie gewährt Einblicke in das Leben und die bevorzugten Lebensräume der Zauneidechse. In fünf kurzen Filmsequenzen werden Menschen porträtiert, die in unterschiedlichen Lebensräumen und Berufen etwas zur Förderung dieser Reptilienart unternehmen. Auch unsere weiteren einheimischen Echsenarten werden zum Vergleich mit der Zauneidechse näher vorgestellt und porträtiert. Zudem wird auf diverse Gefahren (Katzen, Strukturverlust, aufgeräumte Landschaft) hingewiesen und aufgezeigt, dass mehr Unordnung für die Zauneidechse überlebensnotwendig ist. Im Aussenbereich des Zentrums werden verschiedene Strukturen gezeigt, mit denen die Reptilien gefördert werden könnten.

Auch für Kinder interessant

Viele spielerische Elemente machen die Ausstellung auch für Kinder zum Erlebnis. Für Schulen werden spezielle Führungen zum Thema Reptilien angeboten und eine Unterrichtshilfe für weitere Vertiefung im Unterricht zur Verfügung gestellt (Herunterladen s. grüne Box). Neben der Ausstellung ist ein Rahmenprogramm mit Führungen, Vorträgen, und Exkursionen zu Standorten mit Zauneidechsen-Populationen geplant.

Das könnte sie auch interessieren

Für Schulen und Gruppen

Draussen lernen mit direktem Bezug zur Natur schafft…

Artikel

Mieten Sie das Zen­trum Eichholz

Suchen Sie den perfekten Ort für ihr Fest oder ihren…

Artikel

Kalen­der — Agenda

Pro Natura Bern bietet über das Jahr verteilt verschiedene…

Übersichtsseite