Seeland

Aktuell

Mitmachen, Bäume pflanzen, auf Exkursionen gehen:
Die Natur im Seeland braucht Ihr Engagement!

Unser feines, aber kleines Team aus Vorstand, Fachgruppe und Projektgruppe möchte sich im laufenden Jahr verstärken. Haben Sie Freude am Organisieren, Konzipieren und Umsetzen eigener Ideen? Möchten Sie mit Gleichgesinnten die Entwicklung des Seelands mitprägen, neue Seiten der Natur entdecken und Einblicke in interessante Projekte gewinnen?

Dann kontaktieren Sie uns unverbindlich!

Kontakt: Pro Natura Seeland, 2500 Biel, Beat Oppliger, hallo[at]seelandranger.ch, 079 362 65 00

 

 

 

Pro Natura - für mehr Natur im Seeland

 

Pro Natura Seeland setzt sich für Pflanzen, Tiere und Lebensräume im Seeland ein und wirkt in der Region als Anwältin der Natur.

 

Sie können Pro Natura Seeland massgeblich unterstützen. Mit Ihrer Mitgliedschaft verleihen sie unserer Regionalsektion bereits politisches Gewicht, Danke! Mit einer Spende (PC 25-11016-3) erlauben Sie uns die Umsetzung konkreter Projekte.

 

Organigramm und Vorstand von Pro Natura Seeland

tl_files/bilder/6.7_bilder_seeland/z_mixed/bilder_dokumente/Organigramm_240.jpg

 

Pro Natura Seeland ist ein Verein mit gemeinnützigem Zweck. Er bezweckt die Interessen und Bestrebungen des Naturschutzes im Vereinsgebiet zu wahren, wie sie in den Statuten von Pro Natura (CH) und Pro Natura Bern umschrieben sind. Das Vereinsgebiet von Pro Natura Seeland umfasst die gesamte Verwaltungsregion Seeland.

Dem Vorstand obliegen Planung und Organisation der laufenden Geschäfte, Beschlussfassung über Projekte und allgemeine Aktivitäten, sowie Führung des Vereins. Er tagt ca. 5 Mal pro Jahr und besteht zurzeit aus den folgenden Mitgliedern:

 

vakant

 PräsidentIn

Heidi Sterchi

 VizepräsidentIn

Beat Oppliger

 Vizepräsident, Kontaktperson Pro Natura Seeland

Christph Iseli

 Sitzungsleitung Vorstand

Daniel Trachsel

 Finanzen

Ueli Hermann

 Präsident Fachgruppe

Gregor Wittwer

 Präsident Projektgruppe

Monika Schlatter

 Sekretariat

Bruno Lobsiger

 Öffentlichkeitsarbeit

Anita Jost

 

Heinz Rindlisbacher

 
Fachgruppe und Projektgruppe

Die Fachgruppe prüft kritisch Publikationen von Bauvorhaben, Ortsplanungen und Eingriffe in die Landschaft auf Umweltverträglichkeit. Nach Möglichkeit sucht sie bei Vorhaben mit negativen Auswirkungen im Planungsprozess durch Mitwirkung und Beratung Verbesserungen einzubringen. Wo unumgänglich, d.h. um negative Entwicklungen zu verhindern, arbeitet sie auch mit rechtlichen Mitteln wie Einsprachen oder Beschwerden.

Die Projektgruppe organisiert Projekte und Aktivitäten zu Gunsten des Naturschutzes, so z.B. Schutzgebietspflege, Umweltbildung, Öffentlichkeitsarbeit, Exkursionen, Ausstellungen, Publikationen u.a.m.

Aktuelle Projekte siehe unter "Hochstamm-Förderung - Bäumiges Seeland" und "Pfad".